Blogbeitrag
  • Thomas Gsteiger

Ho‘oponopono

Aktualisiert: 19. Juni

Es geht auch einfach. Ganz einfach. So einfach, dass ich mich nicht dafür hatte auch noch was darüber zu schreiben. Seit über acht Jahren wende ich diese Technik immer wieder gerne an. Aloha.


Vergebungsritual


Ho‘oponopono ist ein hawaiianisches Vergebungsritual. Es hilft bei der Selbstheilung, somit deiner Umgebung und schlussendlich der ganzen Menschheit.


Die vier magischen Sätze:

  1. Ich liebe dich

  2. Es tut mir leid

  3. Bitte vergib mir

  4. Danke

Anwendung


Die vier Sätze auswendig lernen. Wie ein Gedicht oder Mantra. Fertig.


Die vier magischen Sätze können in genau dieser Reihenfolge oder auch angepasst (Reihenfolge, Wortwahl) angewendet werden. So wie es in der jeweiligen Situation sich stimmig anfühlt. Lass dich von deiner Intuition führen.


Bsp 1: Notfall-Situation

Du befindest dich zum Beispiel in einer Situation (vielleicht in einer Gruppe) wo die Stimmung gerade wechselt. Du nimmst war, wie du dich langsam unwohl fühlst. Nun kannst du still, in dir mit deinen Gedanken diese Sätze wiederholen. "Ich liebe dich, es tut mir leid, bitte vergib mir, ich danke dir --- Ich liebe dich, es tut..." und so weiter, solange wie du noch in Resonanz gehst. Lasse dabei alles hochkommen. Seien es Bilder, Gefühle, Gedanken. Während du die Sätze wiederholst wird wieder mehr Ruhe in dir einkehren. Dies wird sich umgehend auch auf die Gruppe auswirken.


Da auch im hawaiianischen Grundsatz alles miteinander verbunden ist, kannst du mit dieser einfachen Übung die Resonanzen bei dir auflösen. Wohlbemerkt, es geht um deine Resonanzen, auch wenn das Thema in der Gruppe zum Beispiel ganz was anderes war. Du löst diese disharmonische Resonanz in dir auf. Das ist alles was es braucht.


Bsp 2: Bewusst Zeit nehmen für die Vergebung

Wenn du ein Thema hast (aktuell oder bereits seit längerer Zeit), eines wo dich beschäftigt, kannst du ich dessen Vergebung bewusst eine gewisse Zeit widmen.


Ablauf, wie bei einer kleinen Meditation. Reduziert aufs wesentliche: Körper, Atmen, Stille.

  1. STILLE. Begib dich in eine bequeme Haltung. Beispielsweise auf einem bequemen Stuhl. Schliesse die Augen und spüre in deinen Körper. Von Kopf bis Fuss. Nimm die Emotionen und Körperempfindungen war. Lass sie ziehen, wie Wolken. Konzentriere dich nun auf den Atem, ohne ihn zu beeinflussen. Spüre wie sich der Bauch oder Brustbereich bewegt oder die Luft in deine Nase strömt. Darf auch der Mund sein. Spüre wie du ruhiger und entspannter wirst. Die Schulterspannung sich löst.

  2. FOKUS THEMA. Fokussiere dich nun auf das Thema, welches dich beschäftigt und Vergebung braucht. Spüre rein in die Situation welche ausgelöst wurde. Die Bilder und Gefühle können sich ändern. Verschiedene Epochen aus deinem Leben betreffen. Alle sind willkommen.

  3. MAGISCHE SÄTZE SPRECHEN. Sprich nun in dir die vier magischen Sätze. Still oder auch leise hörbar aus. Die Sätze 1,2,3 + 4 können in jeder beliebigen Reihenfolge ausgesprochen werden. Bsp: 2,1,3,4. Es können auch mehrere Wiederholungen sein bei jedem Satz, bevor der Nächste wiederholt wird. Bsp. eine Minute lang Satz 2, dann eine Minute lang Satz 3 und das Gleiche für Satz 1 und 4., so wie es für dich stimmt.

  4. WIEDERHOLUNGEN. Du wiederholst diese vier Sätze so oft wie es noch Resonanzen (Bilder, Emotionen, Gefühle, Stimmen, etc) in dir auftauchen oder es deine Planung zulässt. Dies kann ruhig zwanzig Minuten oder auch mehr als eine Stunde betragen.

  5. AUFLÖSUNG. Beende deine Übung in dem du dich bedankst. "So sei es, so ist es, Danke". Atme danach in Stille noch einige tiefe Atemzüge . Vielleicht machst du eine Namaste Geste, bewegst und schüttelst deine Finger und Zehen. Danach ein wenig deinen Körper und kommst auf diese Weise in dein jetziges Umfeld zurück.

Ergänzungen

Ho‘oponopono ist ganzheitlich. Einfach. Alle können es anwenden. Unabhängig von Alter, Kultur und Bildung. Über dieses Vergebungsritual gibt es viele Bücher. Viele Webseiten. Viele Artikel. Bei Fragen zur Anwendung wende dich bitte über das Kontaktformular an mich. Schön bist du da. Aloha.